9. November - Tag der Erfinder

Tag der Erfinder - in Sachen Dampfen

9. November ist "Tag der Erfinder". Ein Thema, das besonders gut zu unseren mobilen Liquidverdampfern passt.

Tüftler und Erfinder - hach, wie habe ich als Kind Daniel Düsentrieb bewundert. Leider verfüge ich nicht mal ansatzweise über eine entsprechende Veranlagung. So bleibt mir auch heute nur, solchen Menschen meine große Hochachtung zu zollen. - Aber solche Bewunderer, die muss es ja auch geben. ;-)

Was unser Thema "Dampfen" angeht, fällt mir als ersten Raidy ein, den Dampfwolke7, als er 2013 sein Zweijähriges feierte, eine "ERF Legende" nannte, die damals fast täglich mit neuen Entwicklungen, Ideen und Bauanleitungen Dampfwolkes Bastelleidenschaft weckte.

Während mir Kompaktakkus und Clearomizer genügten, waren einige Tüftler schwer in Bewegung, da sie mehr wollten. Leider habe ich persönlich davon überhaupt nichts mitbekommen, sondern erst viel später das eine oder andere nachgelesen.

Die damaligen  Dampfer wollten bereits mehr Leistung. Raidy entwickelte die Genny Penny, eine selbst zu bauende Box. Händler boten bald, was man zum Bau brauchte, als praktischen Genny Penny Bausatz an und auf der ersten DampferMesse gab es, wie man im DampferMagazin nachlesen kann, sogar einen Genny Penny Workshop.

Auch im weiteren Verlauf gab es entsprechende Weiterentwicklungen, sich technisch aufwändige Boxen selbst zu gestalten.

Als nächstes fällt mir Cetin ein. Unter Bulli-Smoker firmierend, stellte er seit ca. 2009 Akkuträger als Tubes in vier unterschiedlichen Durchmessern her. 2010 kam für diese Akkuträger ein "Bulli-Smoker USB Uni" dazu. Damit konnte man den Akku im Träger ersetzen und kabelgebunden dampfen. Mit den Bulli-Verdampfern A1 und dem A2 erfüllte Cetin den Traum vieler Dampfer:

Nicht mehr so viel Geld für Verdampferverschleiß ausgeben zu müssen, sondern selbst wickeln zu können.

Bis auf den ganz dicken AT Bulli Extreme und bis auf AT1 habe ich mir von jedem Exemplar später noch eines angeschafft. Einfach genial, dieser A2, den man zum wattierten Clearomizer, zum Tankverdampfer oder zum Tröpfler umbauen kann.

Fehlen darf in meiner kleinen Liste natürlich auch Thomas Brückmann nicht. Bei mir als Liebhaberin zierlicherer Dampfgeräte, dürfen die Little-Sue und die Little Nancy (BT-LN), zwei schmale Selbstwickelverdampfer mit Topcoil an seine Ära erinnern - die ich ebenfalls ja leider "verschlafen" hatte.

In der technischen Entwicklung gäbe es natürlich noch viel, viel mehr aufzuzählen, aber für hier soll es mal genügen.

Um näher an diese damalige Dampferzeit und diese Aufbruchstimmung heran zu kommen, ist wunderbar, sich die erste Ausgabe des DampferMagazins anzusehen. Denn neben der Clone-Problematik hat sich leider gerade auch in der Dampferszene der Spruch bewahrheitet:

"Die Revolution frisst ihre Kinder".

Deshalb möchte ich besonders auf zwei Beiträge dieser Ausgabe hinweisen:

  • Erst lesen auf Seite 31 das Interview mit Thomas Brüggmann
  • Und danach erst Philgoods Glosse auf Seite 22.

Darin - dass es im Netz und somit auch in unserer Szene so schlimm menschelt -  hat sich offenbar leider wenig geändert. - Wenn man nur mal an den Trickvaper letzte Woche denkt und wie sich manche über ihn das Maul zerrissen haben, anstatt sich zu freuen und ihm zu gratulieren. Geschweige denn, schlau die Gunst der Stunde zu nutzen und für entsprechende Öffentlichkeitsarbeit zu unseren mobilen Liquidverdampfern beizutragen.

Inzwischen übt die TPD2 ordentlich Druck auf die Menschen aus. Wir alle sorgen uns, ob künftig noch Raucher einen Sinn darin finden, aufs Dampfen umzusteigen. wenn der Markt immer langweiliger wird. Wenn Liquid durch die Mengenbegrenzung und durch Steuern den bisherigen finanziellen Vorteil nicht mehr haben wird. - Der Punkt zählt nunmal zu Anfang besonders.

Witzig, dass Marno letztens ein Teil (LED Aufsatz) entdeckt, womit wir unsere alten eGo-Kompaktakkus als Taschenlampe nutzen können. Denn aus Taschenlampen ist ja ursprünglich die Idee entstanden, Akkuträger fürs mobile Liequidverdampfen zu nutzen.

Auch aus Tüftlerkreisen gibt es einen Lichtblick in Sachen Hardware. Nein es ist mehr: großartige Tüftler in einem Forum haben eine Box und sogar einen Verdampfer (halt Dich fest: mit einer Base aus Unterlagscheiben) zum Nachbauen entwickelt. Ein Dampferfreund hat daraus für die Interessierten in der Community eine Anleitung verfasst.

Sämtliche benötigten Materialien sind leicht zu besorgen - außerhalb von Dampfshops. Mehr als Bohrmaschine, Bohrmaschinenständer und Maschinenschraubstock sind nicht nötig. - Naja, ich könnte es trotzdem nicht. Aber egal.

Damit zeigt die Dampferszene der WHO jedenfalls eine lange Nase.

Die Anleitung liegt u.a. auf mered im neuen Literaturverzeichnis bereit zum Herunterladen, falls man wirklich Interesse hat. Denn die Datei ist ziemlich groß.

Sie darf, nach dem Willen des Dampferfreunds, frei kopiert und weiter verteilt werden (unverändert und ohne kommerzielle Verwertung, versteht sich) .

Also macht davon regen Gebrauch. Aber bitte wirklich herunter laden und überall im Netz deponieren. Nicht einfach auf die PDF-Datei bei mered verlinken - sonst müsste ich sie wieder runter nehmen, da mich der Spaß dann zu viel kosten würde.

Damit wünsche ich allen einen schönen "Tag der Erfinder"

Allen Tüftlern, die den Menschen etwas Positives schenken: "ganz, ganz herzlichen Dank. Ich bewundere Euch sehr!"

Kurbelursel

Ergänzung
allgemein "Die e-Zigarette: Entstehung und Geschichte", gibts bei LiquidNews zu lesen.

 

Empfehlungen

  • Elli hat auf Lillith's Blog gleich drei Erfindungen gewürdigt: "Der Weblog, die E-Zigarette und unser eigenes Liquid"  Die Überschrift ihres interessanten Artikels lautet raffiniert doppeldeutig: Keine Angst, das ist nur Dampf
     
  • PepeCyB erinnert an die Anfangszeiten des Selberwickelns und würdigt einen in Deutschland eher weniger bekannten Selbstwickelverdampfer. Der Artikel bei der DampfDruck-Presse lautet zuversichtlich und beschwörend: Der Erfindergeist wird zurückkehren

Beide Artikel spiegeln jeweils ein Stück Dampfkultur wider und die Autoren zeigen, dass sich mobile Liquidverdampfer mit aktuellen Anlässen wunderbar verknüpfen lassen.

Vielen Dank.

Donnerstag, 9 November, 2017