Interview mit Katrin vom Dampf-Zuber

Interview mit Katrin vom Dampf-Zuber
Interview mit Katrin vom Dampf-Zuber

Katrin ist Dampferin und führt ihren jungen Blog auf "Dampf-Zuber". Folgendes Interview habe ich mit Katrin heute geführt


Interview

  1. Seit wann bist Du Dampferin?
    Ich dampfe, mit einer kleinen Unterbrechung, seit Oktober 2011.
     
  2. Wo/wie hast Du erstmals von der e-Zigarette erfahren?
    Durch meinen Mann. Er berichtete mir von seinen Arbeitskollegen, die Dampfgeräte benutzten.
     
  3. Was ist dein aktuelles Lieblings-Dampfgerät?
    Cloupor mini 30 Watt Box mit einem Flash e Vapor oben drauf.
     
  4. Welches Liquid magst Du zur Zeit besonders gern?
    Menthol. Was recht erstaunlich ist, weil ich Menthol Zigaretten gehasst habe und auch sonst Menthol nicht sonderlich mag. Ich wollte den Geschmack von Wick Hustenbollos "nachbauen", wobei ich kläglich versagt habe, dafür habe ich Menthol und Eukalyptus probiert. Tja jetzt bin ich bei Menthol hängen geblieben.
     
  5. Seit wann hast Du einen eigenen Blog zum Dampfen?
    Erst seit Januar 2015. Bin sozusagen noch ein Frischling.
     
  6. Worum geht es in Deinem Blog?
    Ich möchte durch Geschichten meine Erfahrungen rund um das Dampfen weitergeben.
     
  7. Magst Du etwas zu Deiner Domain und dem Titel Deines Blogs verraten? Was ist Dir bei der Namensgebung durch den Kopf gegangen?
    Mein Blog heißt Dampf Zuber. Ich mag den Begriff Zuber. Ein Gefäß mit dem sich allerhand anfangen lässt. In meinem Fall möchte ich dort meine Gedanken aufbewahren. Noch schöner wäre es natürlich, wenn auch noch die Gedanken und Meinungen anderer Personen dazu kämen. Durch kräftiges rühren wird bestimmt hübscher bunter Dampf dabei entspringen. *smile* 
     
  8. Wie viele Artikel kannst Du ca. monatlich publizieren?
    Je nach Lust und Laune. Ich will aber versuchen wenigstens zwei Artikel pro Monat rauszubringen.
     
  9. Wie hoch ist der prozentuale Anteil der Zeit, die Du zusätzlich zu Deinem Blog in Foren und Sozialen Netzwerken verbringst?
    Das ist so unterschiedlich wie das Wetter. Wenn ich merke, dass es mir zuviel wird bleibt der Rechner durchaus auch mal ein bis zwei Wochen aus.
     
  10. Warum führst Du einen Blog? (War Dir das Bloggen sowieso geläufig? Geht es Dir um Unabhängigkeit, etc)
    Die liebe Kurbelursel hat mich auf diese Idee gebracht. Ich habe schon immer sehr gerne geschrieben und fand den Gedanken sehr interessant meine Geschichten in einem Blog zu veröffentlichen. Auf Google+ sind die Möglicheiten doch sehr begrenzt und ich bin viel lieber, soweit wie möglich, unabhängig.
     
  11. Welches Hilfmittel nutzt Du zum Bloggen? (welches CMS, welche Blogger-Plattform) und wie bist Du damit zufrieden?)
    Ich benutze Word Press. So langsam komme ich damit auch schon ganz gut klar.
     
  12. Wie hoch schätzt Du Deinen zusätzlichen Aufwand ein für Suchmaschinenoptimierung, Userkommunikation, Urheberrechts- und Spamschutz?
    Bisher hab ich damit keinen großen Aufwand. Meine Fotos mache ich selber. Um die Suchmaschinen kümmere ich mich später. Noch ist ja nicht soviel zu entdecken bei mir.
     
  13. Sind Dir Änderungen bei den Usern aufgefallen? Wovon wird mehr gewünscht? Was kommt offenbar besonders gut bei ihnen an?
    Darüber kann ich noch nichts sagen. Bin doch noch jung :-)

 


Liebe Katrin, vielen Dank für dieses interessante Interview.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß am Dampfen, sowie natürlich auch Freude und Erfolg mit Deinem Blog Dampf-Zuber.

Hier erzählt Katrin: Wie ich überzeugte Dampferin wurde