Aufgeschnappt in der Dampferszene am 28.06.16

einer der wenigen Zeitungsartikel ohne erhobenen Zeigefinger; schreiben verlernt? Besondere Luftschlitze; "C & P" gibts auch in der Dampferszene; Kinder und die kompetente Apotheke im Sommerloch; E-Zigaretten und reduzierte Genaktivitäten, Cubis  ohne heiße Spritzer? HangOut: Beim Umstieg helfen; Kartenvorverkauf Oberhausen; Babsi mal wieder, Luuk Mulder - NEIN DANKE, Dampferspiegel; Nudging

 

Aufgeschnappt und teilweise kommentiert

 

Einer der wenigen Zeitungsartikel ohne erhobenen Zeitgefinger

Nicht nur heißer Dampf..Viele Raucher steigen auf die E-Zigarette um von Christian Wachter ist ein ganz normaler Artikel in einer Tageszeitung. Leser*innen erfahren anhand eines Shopbetreibers und eines Kunden viel über die Welt des Dampfens und auch in verständlicher Weise von den Änderungen durch die TPD2.

Was macht diesen Bericht zu so etwas "Normalem"? Dieses "Normal", eine informative, ausgewogene Berichterstattung, ist immer noch ausgesprochen außergewöhnlich. 

Das anscheinend unvermeidliche DKFZ wird nur in einem Satz erwähnt. Perfekt wäre gewesen, hätte es statt "warnt vor Langzeitfolgen" konkreter geheißen: "warnt vor eventuell möglichen Langzeitfolgen".

Weil dieser Bericht so unaufgeregt über unsere Liquidzigarette informiert, war ich zunächst skeptisch, ob op-online nicht vielleicht eines dieser Portale ist, auf denen man gegen Geld seine Pressemeldungen zur Veröffentlichung abliefern kann. Das macht jahrelanges mediales eZigaretten-Bashing nämlich aus seinen Lesern, Hörern oder Zuschauern. Ich musste wirklich erst noch suchen, wofür dieses "op" steht. "Offenbach-Post" erfahre ich auf Wikipedia.

 

Schreiben verlernt?

In "aufgeschnappt" sollen Dampferinnen und Dampfer im Mittelpunkt stehen. Daher durchstreife ich dafür die Foren und SN. In der Dampferloge beispielsweise "unterhalten" sich die "Foris" über einen Artikel, der kürzlich bei der Süddeutschen Zeitung erschienen ist: Mit Gratiszigaretten für Schulkinder auf Kundenfang

Ob wir das früher, zu Zeiten, als wir noch geraucht haben, gelesen hätten? - Abgesehen davon, dass solche Artikel selten sind, auch wenn die Tabakbranche eher mal ihr Fett weg bekommt, seit von ihr aufgrund des Jugendschutzes keine Werbegelder mehr erwartet werden können.

In der Dampferloge lautet der Thread zum "diskutierten" Artikel treffend und knapp Big Tobacco und Afrika. Aber was dann kommt, ist doch ziemlich gewöhnungsbedürftig, wenn auch kein Sonderfall speziell dieses Forums, sondern generell. Anscheinend werden Buchstaben nur noch verwendet, wenn es so gar nichts Witziges Zappelndes gibt, womit man seine Meinung ausdrücken kann.

Und ich fragte mich die letzten Jahre, wie ich den Dampferinnen und Dampfern nur nahe bringen könnte, wie wichtig es ist, die dampfenden Blogger zu unterstützen. Unter einem Blogartikel sollte man auch ab und an mal einen Kommentar dalassen. Kommentare sind für Umsteigeinteressierte ein Barometer, ob ein Autor seriös und authentisch ist.

Vielleicht müssten die Blogger sich nur möglichst umfangreiche Galerien anlegen, mit denen ihre User sich die Kommentare zusammenklicken können. - Nur, wie käme das wohl bei Außenstehenden an? - Ja, wir sind alles Menschen. Aber daneben repräsentieren wir das Dampfen.

Wenn es nur noch menschelt in den Foren, brauchen wir uns nicht wundern, wenn Umsteigeinteressierte eher auf Plattformen ihre Fragen stellen, wie gutefrage.net - selbst wenn dort jeder 2. "Beitrag" eine eingeblendete Werbung ist.

Ein Emoticon ist hilfreich, um in Bleiwürsten schnell zu erkennen, wie ein Text gemeint ist. Es ist kein Ersatz. Solche Forenbeiträge landen auch nicht in den Ergebnissen der Suchmaschinen, denn Bilderinterpretation ist noch nicht Bestandteil ihrer Algorithmen, so weit ich weiß.

 

#Nebulöses

Besondere Luftschlitze

Kommerzielle Links: In seinem Blog schreibt Patrick heute über einen Tröpfler mit ungewöhnlich verlaufenden Luftschlitzen: YURI – Geschmack trifft grosse Clouds

Ein unglaubliches Urteilsvermögen (oder nur abgedroschen Phrasen?) für jemanden, der doch wenige Tage später erst gestehen wird, dass er kaum seit 4 Monaten teilweise aufs Dampfen umgestiegen ist.


 

Informationsmanagement

"C & P" gibts auch in der Dampferszene

Der gestern auf e-smoker-treff.de erschienene Artikel "Streitpunkt E-Zigarette: Geschichte, Marktsituation und Zukunft" - mit Pingback zu Claudias Umsteigerblog, ist kein neuer, den gab es schon vor 10 Tagen bei wirtschaft.tv und wurde fleißig auf twitter und FB geteilt.

Den Text des Arbeitskreises Krankenversicherungen "E-Zigarette – Doch der richtige Weg für die Gesundheit?" wird man ebenfalls wenig später 1 : 1 hier finden. Beweis gesichert auf archive.org

 

Kinder und die kompetente Apotheke im Sommerloch

Auf apotheken.de gibt es heute den Artikel "E-Zigaretten-Gefahr für Kinder Zunahme von Vergiftungsfällen". Aufgegriffen wurde dazu die Studie "Pediatric Exposure to E-Cigarettes, Nicotine, and Tobacco Products in the United States" vom letzten Monat. vapers.curu hatte(n) die "Fakten" seinerzeit entlarvt "Liquid Vergiftungen bei Kindern um 1500% gestiegen". Und diskutiert wurde dazu beispielsweise im ERF kinderaerzte-im-netz: E-Zigaretten: Zunahme von Vergiftungsfällen.

 

Nochmal zum Verkaufsstart des "Marlboro Heat Sticks"

Ausführlichere Artikel, als den der Verlag Werben & Verkaufen GmbH publizierten und auf twitter so fleißig geteilten, gab es gestern.

 

Informations- und Wissensmanagement

Die aktuell herrschende Atmosphäre aus Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung vergrault Wikipedia-Autoren. Also künftig gilt noch mehr, Fakten lieber ein mal mehr, als zu wenig prüfen.


 

E-Zigaretten und reduzierte Genaktivitäten

Heute kommt beim Netdoktor E-Zigaretten schwächen die Abwehr (archive.org) Hintergrund ist die Studie, die ich auf die "To do Liste" gesetzt habe. Es fehlt uns eine kompetente Übersetzung und sicher auch eine sachverständige Erklärung, wie wir sie für uns einzuordnen haben.

 

Blogartikel zu Farsalinos Studie

"Weitere Studie zur E-Zigarette" titel Jens Volke in seinem Blog und meint die besonders wichtige Studie, die Konstantinos Farsalinos am Sonntag teilte.

 

Cubis befüllt - wie genießen ohne heiße Spritzer?

Der Chefproll zeigt in einem nur 58 Sekunden dauernden Video seinen Trick, wie er dem frisch befüllten Cubis abgewöhnt, beim Druck aufs Knöpfchen heiße Spritzer von sich zu geben.

 

HangOut: Beim Umstieg helfen

Der Schweizer Vapor Stammtisch veranstaltet heute um 20:15 Uhr einen HangOut zum Thema "Wie helfe ich Rauchern zum Umstieg?"

 

Kartenvorverkauf Oberhausen

Der Offline-Kartenvorverkauf für die Messe in Oberhausen e-dampfermesse.de ist gestartet, lässt sich auf FB erfahren. Der Online-Verkauf soll in Kürze beginnen.

Ein Problem scheint es geben, Übernachtungsmöglichkeiten zu finden.

 

Babsi mal wieder

Die BZgA startet ihre jährlichen JugendFilmTage zum ebenfalls fast alljährlich gleichlautenden Thema "Nikotin und Alkohol". Und dieses mal darf gleich Gesundheitsministerin Barbara Steffens ...

 

Luuk Mulder - NEIN DANKE

Contentmarketing: Dank der "Impfessumspflicht" wird unsereins immer wieder mit SPAM (unverlangten Zusendungen) beglückt. Heute behauptet ein Luuk Mulder, er habe mered angeschaut und wäre daran interessiert, zu erfahren, ob ich an Gastartikeln interesse hätte. Obwohl ihm direkt beim ersten Blick aufs Impressum hätte einleuchten müssen, dass dem nicht so ist.

Wer mered besucht, sollte eigentlich schwerlich auf die Idee zu solch einem Angebot kommen. Den Blog habe ich unlängst beendet und folglich ist mered keine Plattform mehr für Artikel.

Tatsächlich ist das Problem mit diesem Mail-Absender nicht neu: Wer zum Henker ist pink-dog.eu?

Wer jetzt nur Bahnhof versteht. Auf mered ist kein Platz für solche SEO-Artikel wie Was Sie beim „Dampfen“ innerhalb der Wohnung beachten sollten" (archive.org) - Dampfen ist nicht "gesünder", sondern weniger schädlich und Dampfen ist keine Sucht. Ansonsten ist der Artikel nicht für Menschen geschrieben, sie müssten schon völlig debil sein bei diesen vielen Wiederholungen. Der Artikel ist zum Geldverdienen geschrieben und für die möglichst gute Position in Suchmaschinen gedacht.

 

Dampferspiegel

Ein gewisser Johnny Heisenberg@Dampferspiegel twittert:

 ist ein Symbol für die . Folge mir für den gemeinsamen Kampf gegen die . Lets  

Ehrlich gesagt, verstehe ich Bahnhof. Für mich ist der "Spiegel" noch etwas beschlagen, als würden zu viel heiße Dampfwolken drauf geblasen.

Der Facebookaccount ist verlinkt zum eingeschlafenen Blog auf blogspot, bei dem ich mich sorge, wie lange das wohl noch mit der Illustration gut gehen wird. Vor allem aber heißt der Anbieter dort John E. Bangemann. Und der wiederum hat ein Video gemacht "Vape Heisenberg in Pinkman's Light - Fantastic!", während der Kanal der, ein Bild zum Dampferspiegel zeigt, mit Videos wie beispielsweise "Vape for freedom - dampfen für die Freiheit ", dann PsionparkVideo heißt und zu entsprechenden weiteren Accounts in den SN verlinkt.

 

Nudging - nicht im Sinne der Erfinder

Beim Nudging geht es darum, sich selbst dorthin zu bringen, wohin wir wollen. Wir wünschen uns etwas von uns. Dann überlegen wir, wie wir uns dabei unterstützen können und stellen solche Unterstützung gezielt her. Beispielsweise um mehr Mineralwasser statt Kaffee zu trinken, stellen wir griffbereit an mehreren Stellen das Wasser bereit, oder füllen das Wasser in eine schöne Karaffe um etc.

Die Politiker dagegen verwenden Nudging nicht, damit wir erreichen was wir wollen, sondern was wir sollen. Davon handelt Clemens Schneiders Artikel "Nudging: Richtige statt eigene Entscheidungen"